Eine Welt Laden St. Cäcilia Irmgarteichen e.V.

3. Spendenlauf am Sonntag, 16. Oktober 2005

Veröffentlicht von Hendrik (hendrik kölsch) am 23.11.2006
Aktivitäten (Archiv) >>

Die Wanderer beim Start an der Johannland Grundschule in Hainchen

 Herrliches Herbstwetter belohnte „Spendenläufer“

Am Sonntag, den 16. Oktober fand eine Herbstwanderung zugunsten von Indienhilfe und Eine-Welt-Laden St. Cäcilia Irmgarteichen statt. Viele Wanderer und Wandergruppen nutzten das schöne Wetter, um das obere Johannland zu erkunden. Los ging es bei der Grundschule in Hainchen. Es wurden zwei Teilstrecken als Wanderwege angeboten:

Die große Strecke führte durch Hainchen, vorbei an Kapelle und Ehrenmal, an Burgremise und Wasserburg. Nach Überquerung der Hauptstraße begann der Aufstieg durch den Wald. Nach einiger Zeit kamen die Wanderer zu einer Verpflegungsstelle, wo Getränke angeboten wurden. Dort befand sich auch der Sanitätsdienst des DRK Irmgarteichen. Ein paar Schritte weiter erhielt man einen herrlichen Ausblick in die Täler der Weiß, Werthe und Sieg. Nach einer Rast ging es weiter bergauf zum Rothaarsteig, zum höchsten Punkt auf der Haincher Höhe. Hier begegneten den Wanderern beim Weiterlaufen die alten Grenzsteine aus der Zeit der Neuordnung der Landesgrenze zwischen dem Herzogtum Nassau und Westfalen. Hinter der Überquerung der Landstraße L 729 führte der Weg nun bergab über den Botterweg nach Hainchen und zum Ziel Johannlandschule. Die Gesamtlänge betrug etwa 8 km.

Die kürzere Strecke für Familien und Kinder führte entlang des Pfarrbergs in Irmgarteichen, vorbei an den Stationen der Fronleichnamsprozession und den Stationen des Kreuzweges bis hinauf zum Pfarrbergskopf. Durch die Fluren von Irmgarteichen führte die Route zurück in den Ort und weiter zum Ziel. Die Gesamtlänge betrug etwa 5 km.

Für die Wanderer und auch für Gäste, die nicht wandern wollten oder konnten, wurden selbst gekochte Erbsensuppe, Bockwurst, Waffeln mit Kirschen und Sahne, kalte und warme Getränke angeboten. Sämtliche Zutaten und Getränke wurden wieder von Herrn Eckhard Schneider (REWE-Märkte in Kaan-Marienborn, Dreis-Tiefenbach, Geisweid und Kreuztal) kostenlos zur Verfügung gestellt. Ab 14:30 Uhr spielte die Gitarrengruppe Rudersdorf unter der Leitung von Lorenz Klur. Und weil die Sonne den ganzen Tag vom Himmel strahlte, wurden am frühen Nachmittag Tische und Stühle raus gestellt. Die Wanderer genossen es, bei Waffeln, Kaffee und Gitarrenmusik in der wärmenden Herbstsonne zu sitzen.

Das Team von Eine-Welt-Laden und Indienhilfe waren zufrieden mit diesem Tag. Am Ende konnte wieder eine stattliche Summe nach Indien überwiesen werden.

Die Gitarrengruppe Rudersdorf spielte für die Gäste, die bei Erbsensuppe oder Waffeln und Kaffee in der Sonne saßen

Text: Christa Reuter

Zuletzt geändert am: 04.11.2012 um 13:23

Zurück