Eine Welt Laden St. Cäcilia Irmgarteichen e.V.

Zum Valentinstag und Weltfrauentag

Veröffentlicht von Hendrik (hendrik kölsch) am 11.02.2009
News-Archiv >>

Rosen in Deutschland kommen häufig von Blumenfarmen in Afrika und Lateinamerika. Hier arbeiten in erster Linie Frauen, deren Arbeitsbedingungen alles andere als rosig sind. Niedrige Löhne, mangelnder Arbeits- und Gesundheitsschutz,  Geschlechtsdiskriminierung sind die Probleme, mit denen die meisten Frauen in der Blumenindustrie zu kämpfen haben. Deshalb sollten es Fairtrade-Rosen sein, die Sie sich selbst oder anderen schenken! 

Fairtrade steht für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen auf den internationalen Blumenfarmen. Das bedeutet vor allem:

•    Gerechte Mindestlöhne und festgelegte Sozialstandards
•    Eingeschränkter Einsatz von Pflanzenschutzmitteln
•    Soziale Projekte für alle MitarbeiterInnen

Weiterlesen...

Bildquelle: www.transfair.org, transfair e.V., Sitz: Köln

Zuletzt geändert am: 04.11.2012 um 12:41

Zurück